Spielung: Märchen trifft Videospiel

Am 21. November präsentierte die Stiftung Digitale Spielekultur im Rahmen der 26. Berliner Märchentage das Computerspiel „The Book of Unwritten Tales 2“ von KING Art Games im Haus von Microsoft Berlin.

Eine Spielung ist die Weiterentwicklung einer klassischen Lesung, angewandt auf digitale Spiele, um ihre Besonderheiten auch für Nicht-SpielerInnen erfahrbar zu machen. Bei diesem Aufeinandertreffen von Märchen und Computerspiel erwartet das Publikum ein unterhaltsamer Nachmittag mit Einblicken in die Entwicklung eines digitalen Spiels aus erster Hand. Der Besuch der Spielung ist kostenlos.

Die Spielung markierte die erste Kooperation zwischen der Stiftung Digitale Spielekultur und dem Märchenland e.V. Unter dem Motto „Märchenland goes digital“ trafen die traditionsreiche Literaturgattung Märchen und das vergleichsweise junge Medium Computerspiel aufeinander. Um die Brücke zwischen diesen zwei Welten zu schlagen, führten Benjamin Rostalski von der Stiftung und Marco Rosenberg durch die Spielung. Rosenberg ist Narrative Designer bei KING Art Games und zeichnet sich damit für die Geschichten des Bremer Spielestudios verantwortlich. Mit dabei waren auch Silke Fischer und Monika Panse von Märchenland e.V.

Bei der Spielung konnte sich das Publikum aktiv beteiligen und beim Lösen der Rätsel helfen. Vier erfolgreiche Rätsellöser wurden mit einem Exemplar von „The Book Of Unwritten Tales 2“ belohnt.

„Digitale Spiele greifen oftmals Mythen, Sagen und Märchen auf und verstehen es hervorragend, alten Stoffen durch die interaktiven Möglichkeiten des Mediums neues Leben einzuhauchen. Sie tragen damit zur Tradierung wertvoller kultureller Artefakte bei.“, kommentiert Peter Tscherne, Geschäftsführer der Stiftung Digitale Spielekultur. 

„Märchen und Computerspiele haben vieles gemeinsam: beide existieren ohne Zeit und Raum; in beiden gibt es einen Helden, der eine Mission erfüllen muss und auf dem Weg zum Ziel viele Abenteuer erlebt. Während Märchen dabei auf eine reiche Erzähltradition zurückblicken können, erkunden digitale Spiele neue Wege des Erzählens, wobei sie auf die Symbolwelten von Märchen zurückgreifen.“ – ergänzt MÄRCHENLANDS Direktorin, Silke Fischer.

„The Book of Unwritten Tales 2“ ist ein klassisches Point & Click Adventurespiel mit märchenhaftem Setting. SpielerInnen sammeln und benutzen Gegenstände und führen Dialoge, um Rätsel zu lösen und die Geschichte voran zu treiben. Diese kommt ins Rollen, als der greise Archäologe Mortimer MacGuffin von einem Hexenmeister entführt wird. Die Elfe Ivo, der Gnom Wilbur Wetterquarz und der Freibeuter Nathaniel Bonnet eilen zu seiner Rettung. Dabei erlebt das Heldentrio Abenteuer, die durch cleveren Humor, popkulturelle Referenzen und Genre-Parodien unterhalten. Entwickler KING Art Games ist seit 15 Jahren in der Spieleentwicklung aktiv und finanzierte „The Book of Unwritten Tales 2“ zum Teil durch die erfolgreiche Einwerbung von Mikro-Investments auf der Crowdfunding-Plattform kickstarter.com.

Artikel erschienen am: Dienstag, 17. November 2015